Bild AGB

AGB / Widerruf

für die Nutzung unseres Online Produktversandes http://www.etikettenveredelung.de

§1 Geltungsbereich

Anbieter und Vertragspartner:

Etikettenveredelung.de
Vertreten durch:
Franz-Martin Bier
Münchner Straße 129
85774 Unterföhring

StNr.: 144 146 20710

Die Gültigkeit der nachfolgenden Bestimmungen umfasst die gesamte Geschäftsabwicklung der mit der Firma Etikettenveredelung.de, Franz-Martin Bier, geschlossenen Verträge auf Grund der angebotenen Produkte und Dienstleistungen unter www.etikettenveredelung.de

§2 Vertragsabschluss und Ablauf

2.1. Grundsätzliches

Auf unseren Webseiten unter www.etikettenveredelung.de bieten wir Produkte an, welche individuell für jeden Auftraggeber gestaltet und hergestellt werden. Aus diesem Grund betreiben wir keinen Online Shop mit der Möglichkeit, unsere Produkte direkt zu bestellen und zu bezahlen.

Ein Kaufvertrag und Vertragsabschluss kommt erst mit der Annahme eines individuell erstellten Angebotes auf Grund der vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten zustande.

Mit dem Anfordern eines individuellen Angebotes akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma Etikettenveredelung.de, Franz-Martin Bier. Abweichende Geschäftsbedingungen finden ausdrücklich keine Anwendung, es sei denn, wir stimmen deren Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.

2.2 Ablauf

  • Angebot anfordern
    Der Kunde sendet uns das vollständig ausgefüllte Formular „Angebot anfordern“ mit dem Klick auf die Schaltfläche „Angebot unverbindlich anfordern“ zu.

    Die benötigten Daten sind vollständig anzugeben, insbesondere
    - Name und Anschrift des Kunden
    - Kontaktdaten mit Telefonnummer und Email Adresse
    - Angaben zum Wunschetikett
    - Angaben zum Wunschprodukt
    - Akzeptieren der AGB
  • Auf Grund der übermittelten Daten erstellen wir ein unverbindliches und individuelles Angebot. Bei Fragen setzen wir uns vor der Angebotserstellung mit dem Kunden zur Klärung in Verbindung.
  • Der Kunde erhält unser unverbindliches Angebot elektronisch per Email an die von ihm angegebene Email Adresse zugeschickt. Im Angebot enthalten sind ein Musteretikett zur Ansicht und Kontrolle, sowie ein schriftlicher Auftrag inklusive Preise (inkl. gesetzlicher MwSt.) und Versandkosten im PDF Dateiformat.
  • Der Kunde akzeptiert und nimmt das Angebot an, indem er auf die Angebots- Email antwortet und das Angebot schriftlich akzeptiert und bestätigt.
  • Mit der Erklärung, dass der Kunde das Angebot akzeptiert und annimmt, kommt ein Vertragsabschluss zu Stande.
  • Die Bezahlung der Ware erfolgt gemäß der Angabe im Formular „Angebot anfordern“, entweder per Vorauskasse oder Barzahlung bei Abholung.
  • Wir beginnen mit der Anfertigung der bestellten Ware direkt nach Zahlungseingang (Zahlungsart Vorauskasse bei Versand). Der Versand erfolgt umgehend nach Fertigstellung, im Regelfall binnen einer Woche. Bei persönlicher Abholung vereinbaren wir mit dem Kunden einen entsprechenden Abholtermin.
  • Antwortet der Kunde nicht innerhalb einer Woche auf unser Angebot, so gilt das Angebot als abgelehnt.

3 Zahlung und Lieferung

3.1 Zahlung

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

Die Zahlung der bestellten Ware erfolgt wahlweise bei Versand durch Vorabüberweisung an die angegebenen Kontodaten oder durch Barzahlung bei Abholung.

Bankverbindung für Zahlung „Vorauskasse“:

Kontoinhaber: Franz-Martin Bier
Bank: VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG
IBAN-Nr.: DE92700934000000385034
SWIFT-Code (BIC): GENODEF1ISV

3.2 Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Versandkosten richten sich nach Lieferadresse und Menge der bestellten Ware und werden im Angebot angegeben.

Für die Lieferung nutzen wir die Dienstleistungen von DHL.

Bei persönlicher Abholung entfallen die Versandkosten.

§4 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§5 Gewährleistung

Der Kunde ist verpflichtet, der Firma Etikettenveredelung.de, Franz-Martin Bier, offensichtliche Mängel der Ware, einschließlich Transportschäden, unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Lieferung der Ware schriftlich mitzuteilen. Bei Versäumnis dieser Frist sind Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen.

Ist die Ware mangelhaft, und kann der Mangel glaubhaft nachgewiesen werden, liefert Ihnen die Firma Etikettenveredelung.de, Franz-Martin Bier, unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche Ersatz.

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, Lieferverzug, Verletzung von vertraglichen und gesetzlichen Neben- und Schutzpflichten, Verschulden bei Vertragsabschluss und außervertraglicher Haftung sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln seitens der Firma Etikettenveredelung.de, Franz-Martin Bier, verursacht worden ist.

§6 Widerrufrecht

Alle unsere angebotenen Produkte werden mit individuell nach Kundenwunsch und in Abstimmung mit dem Kunden gestalteten Etiketten in Handarbeit versehen. Somit ist jedes von uns gelieferte Produkt ein Unikat und kann nicht mehr zurück genommen werden. Daher entfällt das gesetzliche Widerrufrecht nach § 312g BGB.

§7 Jugendschutz

Mit der Bestellung unserer Produkte bestätigt der Käufer, dass er nicht unter die Bestimmungen §9 JuSchG fällt.

Bestimmungen §9 JuSchG (Jugendschutzgesetz)

§ 9 Alkoholische Getränke

(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen

1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,

2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.

(2) Absatz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn Jugendliche von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden.

(3) In der Öffentlichkeit dürfen alkoholische Getränke nicht in Automaten angeboten werden. Dies gilt nicht, wenn ein Automat

1. an einem für Kinder und Jugendliche unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder

2. in einem gewerblich genutzten Raum aufgestellt und durch technische Vorrichtungen oder durch ständige Aufsicht sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche alkoholische Getränke nicht entnehmen können.

§ 20 Nr. 1 des Gaststättengesetzes bleibt unberührt.

(4) Alkoholhaltige Süßgetränke im Sinne des § 1 Abs. 2 und 3 des Alkopopsteuergesetzes dürfen gewerbsmäßig nur mit dem Hinweis "Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten, § 9 Jugendschutzgesetz" in den Verkehr gebracht werden. Dieser Hinweis ist auf der Fertigpackung in der gleichen Schriftart und in der gleichen Größe und Farbe wie die Marken- oder Phantasienamen oder, soweit nicht vorhanden, wie die Verkehrsbezeichnung zu halten und bei Flaschen auf dem Frontetikett anzubringen

§8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung

§9 Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier (Verweis auf Datenschutzerklärung)

§10 Sonstiges

Änderungen oder Ergänzungen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Sollte eine Bestimmung in unseren AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen davon unberührt. Es gilt für vertragliche Beziehungen der Parteien das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Gerichtsstand ist München.

Um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten, setzen wir auf unseren Seiten sogenannte Cookies ein. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Sollten Sie nicht einverstanden sein, stellen Sie Ihren Browser bitte so ein, dass Cookies abgelehnt werden. mehr Informationen